CORAFOAM® Special foams


CORAFOAM® Spezialschäume stellen den höchsten Stand unserer Polyurethan- und Polyisocyanuratschaumproduktion (PUR/PIR) dar. Jeder von ihnen ist ein einzigartig entwickelter PUR/PIR Schaum, der unser bestes Know-how enthält, um ein bestimmtes Problem zu lösen.

Ein Beispiel für unsere Spezialschaumstoffe ist das Produkt CORAFOAM® PB 50 M1 HC, welcher zuverlässigste Polyisocyanurat (PIR)-Schaum darstellt und  für extreme kryogene Anwendungen zugelassen ist. Entwickelt wurde der Polyisocyanuratschaum im Jahr 2003 aufgrund des Verbotes von HCFC Treibmitteln in der Europäischen Union. Dieser PIR-Schaum wurde schnell zu einem Schlüsselprodukt für die Isolierung von LNG-Terminals weltweit dank seiner hervorragenden Leistungen in den  Arbeitstemperaturen  von -165°C bis +40°C.

Dieser spezielle PIR-Schaum wurde durch verschiedene, unabhängige Labore zertifiziert.

Der Polyisocyanuratschaum wurde erfolgreich in verschiedenen LNG-Anlagen installiert, z.B.:

  • Sakhalin II (Russische Föderation)
  • Süd-Haken (UK)
  • Guang Dong (PRC)
  • Arzew LNG (Algerien)

Weltweit bieten wir den Service, unsere Polyurethan- und Polyisocyanuratschaum vor Ort (Weltweit) zu produzieren: PEGASUS™ Mobil Schäumende Einheiten, Anlagen, die in Containern leicht verschifft und transportiert werden können.

PEGASUS™ Anlagen werden nicht verkauft, unsere Techniker betreiben die Geräte mit unserer Technologie vor Ort. So ist gewährleistet, dass die Produktion und die Überwachung dieser unter der strengen Kontrolle von DUNA-Corradini bleibt. Dies ist der beste Weg die Qualität des Polyurethanschaums zu gewährleisten, wo immer dieser gebraucht wird.

Ein weiteres Beispiel für diesen sehr speziellen Polyurethan- und Polyisocyanuratschaum ist der Glasfaserverstärkte Schaum (CORAFOAM® RV). Dieser Schaum ist eine sehr gute Kombination aus sehr starkem Widerstand und extremer Leichtigkeit und Isolierfähigkeit.


CORAFOAM® Nominales Raumgewicht (kg/m³) Wärmeleitfähigkeit am Anfang 10°C (mW/mK) Druckfestigkeit - Parallel (MPa) Brandverhalten Anwendungstemperaturen (°C)
EN 1602
ASTM D1622
EN 12667
ASTM C 518
EN 826
ASTM D1621
JP 50 50 23,8 0,460 DIN 4102 Class B2
EN ISO 3582 mm ≤30/s ≤75
-180/+120
PB 35 M1 HC 35 20,9 0,250 NF 92 501 Class M1
DIN 4102 Class B2
EN ISO 3582 mm≤10/s≤10
ASTM E 84 F.S.I. 25/SD 135
ASTM D 3014 %Ret. >90
-200/+120
PB 40 M1 HC 40 20,9 0,320 NF 92 501 Class M1
DIN 4102 Class B2
EN ISO 3582 mm≤10/s≤10
ASTM E 84 F.S.I. <25, SD 250
GOST 302444-94 Class G1
ASTM D 3014 %Ret. >90
-200/+120
PB 45 M1 HC 45 20,9 0,370 NF 92 501 Class M1
DIN 4102 Class B2
EN ISO 3582 mm≤10/s≤10
ASTM E 84 FSI 25/SD 300
ASTM D 3014 %Ret. >90
-200/+120
PB 50 M1 HC 50 20,9 0,420 NF 92 501 Class M1
DIN 4102 Class B2
EN ISO 3582 mm≤10/s≤10
ASTM E 84 FSI 25/SD 195
ASTM D 3014 %Ret. >90
-200/+120
RV 80 80 n.a. 0,70 n.a. -170/+100
RV 130 130 29,2 1,50 n.a. -170/+80